FASHION
Anzeige
Peter Copping: Entspannen mit Pinterest

Mittwoch, 25. November 2015 / 19:30 Uhr

Designer Peter Copping (48) muss als Kreativchef von Oscar de la Renta viel arbeiten, aber er weiss auch, wie er abschalten kann.

Peter Copping nutzt das Internet, um sich von seinem anstrengenden Job zu erholen.

Der Designer übernahm im Oktober 2014 den Job als Kreativchef bei Oscar de la Renta. Sein Leben ist dementsprechend hektisch, aber er gönnt sich Auszeiten und ist ein Fan von Pinterest, einem Dienst im Internet, bei dem Nutzer ihre Hobbies und Interessen offenbaren und dann entsprechende Anregungen bekommen können.

«Nach dem Abendessen verbringe ich Zeit mit Ramber [Rigaud, sein Lebenspartner] und wir reden über den Tag», beschrieb der Brite gegenüber 'harpersbazaar.com'. «Ich arbeite nicht zu Hause. Das mache ich nie, abgesehen von meiner Pinterest-Seite und dem Blättern in Büchern. [Modejournalistin] Lauren Santo Domingo brachte mich auf Pinterest. Ich mag es sehr. Ich kann mich richtig darin verlieren - man wird so inspiriert. Ich gehe sehr spät zu Bett. Ich recherchiere online, besonders wenn wir einen Urlaub planen. Ich schaue mir auch gerne Bücher an. Als wir aus Paris wegzogen, hatte ich 120 Bücherkisten. Wenn ich nicht in der Modebranche arbeiten würde, dann würde ich wahrscheinlich mit Antiquitäten oder als Innendesigner arbeiten.»

Seine beiden Siamkatzen Tino und Minnie nehmen neben Rambert einen grossen Platz im Leben von Peter ein. Es war ein grosser Akt, sie von Paris nach New York mitzunehmen. «Das war das, was mich am meisten beim Umzug gestresst hat. Neuer Job, neue Stadt, Paris nach 20 Jahren zu verlassen - das alles konnte ich wegstecken. Aber die Katzen hierher zu bekommen, war wirklich sehr stressig. Sie schlafen im Bett neben den Kissen», verriet Peter Copping.

(nir/Cover Media)


Artikel-Empfehlungen:
Das sagt Peter Copping zu See-now-Buy-now27.Apr 13:26 Uhr
Das sagt Peter Copping zu See-now-Buy-now