FASHION
Anzeige
Keine Grenzen bei Louis Vuitton

Mittwoch, 1. Oktober 2014 / 12:53 Uhr

Designer Nicolas Ghesquière (43) fühlt sich als Kreativchef von Louis Vuitton «befreit».

Bei Louis Vuitton fühlt er sich frei - ich habe alle Möglichkeiten.

Im vergangenen Jahr wurde der Designer zum Nachfolger von Marc Jacobs (51) als Kreativchef des französischen Labels ernannt und präsentierte seine erste Kollektion für das Modehaus im März auf der Paris Fashion Week. Heute stellt er seine Frühjahr/Sommerkollektion 2015 auf der aktuellen Fashion Week in der französischen Hauptstadt zur Schau.

Ich bin befreit - alles ist möglich

Zuvor arbeitete der Designer bei Balenciaga, doch in einem Interview berichtete er, dass er sich in seiner neuen Position freier fühle: "Ich bin befreit. Vuitton hat diese Leichtigkeit. Vielleicht ist das nicht das richtige Wort? Aber für mich ist es Leichtigkeit. Es ist das Vergnügen an den unglaublichen Ressourcen. Das Gefühl, dass den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt sind. Ich versuche nicht, dieses oder jenes zu bekommen. Ich mache es einfach. Vuitton gibt mir dieses Selbstvertrauen", zitierte ihn 'vogue.co.uk'.

Die Vuitton-Frau

Zuvor sprach der Modeschöpfer bereits über die speziellen Looks des Labels und beschrieb die Outfits als "Symbol des ultimativen Luxus". Mit seinen Designs für Louis Vuitton möchte er dieses Motto einfangen und Looks für die perfekten Kundinnen kreieren. "Die Vuitton-Frau ist eine Person, die sich für Mode interessiert, aber nicht beständig auf der Suche nach dem allerletzten Schrei ist. Sie hat einen Sinn für Exzellenz, Qualität und zeitlose Designs. Ich wollte also diese beiden Gefühle kombinieren. Ich will ein starkes Verlangen nach Mode kreieren, ein Statement, und gleichzeitig das Gefühl vermitteln, dass das der Anfang einer Garderobe ist, die ich aufbauen werde. Ich wollte nicht, dass die Leute denken, ich mache erst eine Sache und springe dann zur nächsten", führte er weiter aus.

Kann die Zukunft erahnen

Ein weiteres Anliegen des französischen Designers ist es, neue Trends zu entdecken und diese mit den Kreationen von Louis Vuitton zu kombinieren. "Meine Rolle ist meiner Meinung nach, etwas im Voraus zu erahnen und den Leuten zu sagen, wie es sein soll. In einer kurzen Zeit. In sechs Monaten. Ich denke, ich weiss, wie es in der Zukunft sein wird. Kauft es oder nicht. Aber in sechs Monaten wird es so und so sein", ergänzte Nicolas Ghesquière.
(jbo/Cover Media)


Artikel-Empfehlungen:
6.Nov 12:54 Uhr
Balenciaga liegt hinter Nicolas Ghesquière
29.Okt 16:22 Uhr
Nicolas Ghesquière ist gegen schnelllebige Trends
Nicolas Ghesquière: Models von der Strasse6.Okt 14:44 Uhr
Nicolas Ghesquière: Models von der Strasse