FASHION
Anzeige
Kate Moss plauderte über abgelehnte Heiratsanträge

Donnerstag, 11. August 2011 / 15:11 Uhr

Mode-Star Kate Moss sprach über ihr Hochzeitskleid von Galliano, abgelehnte Heiratsanträge und die stressige Vorbereitung ihres grossen Tages.

Jamie Hince und Kate Moss.

Die britische Schönheit (37) heiratete im vergangenen Monat Rockstar Jamie Hince und wählte Galliano zum Designer ihres Brautkleides. Der umstrittene Modeschöpfer verlor zur Beginn des Jahres seinen Job bei 'Christian Dior' sowie bei seinem Label, nachdem er auf Grund von rassistischen Äusserungen angeklagt wurde. Daraufhin begab sich der Star in eine Entzugsklinik und gab zu, dass er mit einer Alkohol- und Medikamentensucht zu kämpfen habe.

Kreative Entziehungskur

Moss und Gallaino sind seit vielen Jahren befreundet und die Kreation des Hochzeitsgewandes half dem Modemacher, seinen Tiefpunkt zu überwinden. «Sie war sehr professionell und anspruchsvoll. Durch sie traute ich mich wieder John Galliano zu sein. Ich konnte nicht mal einen Stift anfassen. Das war meine kreative Entziehungskur», erklärte er.

Das Brautkleid erschien sehr einfach, doch tatsächlich steckte viel Arbeit dahinter. Das lange cremefarbene Kleid zierten individuell angenähte Stoffteile - sehr zur Freude der schönen Braut. «Ich wollte einen klassischen Galliano, diesen typischen Chiffon-30er-Jahre-Stil. Ich habe viele Jahre lang mit seinen Kleidern gelebt und ich fühle mich einfach so wohl darin. Aber es war so viel Couture, Couture, Couture. Oh Gott, es steckte so viel Arbeit in dem Kleid», schwärmte Kate Moss.

Nach seinem Entzug besuchte Galliano Moss und brachte eine Tasche voller Stoffe, Tüll, Pailletten, Schleier und Blumen mit und die beiden entwarfen das Gewand zusammen.

Abgelehnte Heiratsanträge

Die Beauty verriet, dass Hince ihr viele Male einen Heiratsantrag machte, bevor sie schliesslich zustimmte. Angeblich hielt der Musiker in einem gemeinsamen Urlaub täglich um ihre Hand an. Die britische Fernsehshow 'Big Fat Gypsy Weddings' überzeugte das Model endlich in die Hochzeit einzustimmen.

«Ich bin so romantisch, wenn ich an die Gypsies denke. Sie dürfen vor der Hochzeit überhaupt nichts machen. Deshalb heiraten sie alle schon sehr früh, mit 16 Jahren. Man kann sich die Kleider nicht vorstellen! Sie sind wie blitzende Schmetterlinge hoch zehn, sie können kaum den Gang entlang laufen. Es ist genial! Ich sah Jamie an, er war so süss und ich dachte, diese Mädchen warten ihr ganzes Leben auf diesen Tag - lass es uns tun!», erinnerte sie sich.

Hochzeitsstress

Doch die Planung des grossen Tages erwies sich stressiger als erwartet und Moss zählte auf die Unterstützung ihrer Freunde: «Lasst es uns so sagen, wenn ich meine Freunde nicht hätte. Ich weiss nicht, wie die Leute das schaffen. Ich hatte schon grosse Geburtstagspartys und ich habe Partys für andere Leute organisiert, aber das ist etwas ganz anderes. Es ist der Met-Ball! Denn man muss sich jedes Stück Besteck anschauen, die Details sind unglaublich. Und dann wacht man auf und denkt an die Schuhe der Mädchen - ist Satin richtig? Ich bin verrückt geworden. Jamie dachte schon ich knalle durch, er fragte mich 'Bist du ok? Ich hoffe, nach der Hochzeit wirst du wieder normal!'», lachte Kate Moss.

(nat/Cover Media)


Artikel-Empfehlungen:

Kate Moss: Uneins mit Jamie Hince28.Nov 21:04 Uhr
Kate Moss: Uneins mit Jamie Hince
Kate Moss liebt das Mode-Volk17.Sep 14:24 Uhr
Kate Moss liebt das Mode-Volk
Aaron Frew: Vergleich mit Kate Moss9.Sep 10:42 Uhr
Aaron Frew: Vergleich mit Kate Moss
Marc Jacobs: «Kate Moss ist einzigartig»17.Aug 09:31 Uhr
Marc Jacobs: «Kate Moss ist einzigartig»
Kate Moss möchte ein drittes Ankleidezimmer8.Aug 14:01 Uhr
Kate Moss möchte ein drittes Ankleidezimmer
Kate Moss: Gewagte Aufnahmen 2.Aug 17:00 Uhr
Kate Moss: Gewagte Aufnahmen 


Shopping:
Kate Moss
Diverse Produkte rund um das Supermodel