FASHION
Anzeige
Eva Herzigová: Tolle Zeit als Teenage-Model

Dienstag, 26. Juni 2012 / 22:35 Uhr
aktualisiert: 28. Juni 2012 / 17:08 Uhr

Die besten Jahre: Eva Herzigová (39) schwärmte von ihren Teenager-Jahren als Model - allein in Paris und auf den Laufstegen der Welt.

Eva Herzigova.

Die tschechische Beauty gewann mit 17 Jahren einen Model-Wettbewerb und innerhalb weniger Wochen wurde sie zum Star vieler Catwalks. In einem Interview sprach das Model über seine Anfänge in der Fashion-Industrie.

Sie verriet, wie begeistert sie damals war, mit den von ihr bewunderten Fotografen zusammen zu arbeiten: «Plötzlich war ich weit weg von meinen strengen Eltern, ihrer Disziplin, ihren Regeln und sie standen nicht mehr hinter mir, um mir zu sagen, was ich machen soll. Ich war allein, ich war ein Teenager in Paris und dann reiste ich durch die Welt. Es war aufregend und grossartig und eine gute Lektion. Ich fand es einfach toll! Und es wurde immer besser. Ich bekam die 'Guess'-Jeans-Kampagne und danach arbeitete ich mit Helmut Newton zusammen. Ich riss die ganzen Fotos der grossen Fotografen aus den Zeitschriften, hängte sie an meine Wand und sagte mir, dass ich mit all denen arbeiten will und ich schaffte es. Es war einfach grossartig. Ich liebe die Fotografie, das habe ich schon immer. Und auf einmal war ich mit den bekanntesten Fotografen der Welt unterwegs!», schwärmte sie in einem Interview mit dem 'Amuse'-Magazin.

Der legendäre Fotograf Helmut Newton ist trotz seiner Strenge immer der bevorzugte Fotograf von Herzigová gewesen. Und obwohl die Models häufig bei den Shootings leiden mussten, sei das Resultat die Qualen wert gewesen: «Helmut Newton überragte alle. Er machte immer nur zwei oder drei Fotos von einer Szene. Nie mehr. Trotzdem hatte er immer das absolut perfekte Foto am Ende. Er brachte einen in eine peinliche und schmerzhafte Position, fast nackt auf der Strasse oder etwas in der Richtung und dann ging er weg. Er sagte, beweg dich nicht und kaufte sich irgendwo einen Kaffee. Wenn er dann zurück kam, war man kurz vor dem Umfallen. Aber genau diese Frustration wollte er einfangen. Diesen Blick, diese Emotion und dann brauchte er nur noch einen oder zwei Knipser und er hatte es. Ich hatte eine sehr gute Beziehung zu Helmut. Ich stellte immer seine Ideen in Frage, die meisten Leute warnten mich, ich dürfe das nicht tun, aber er mochte mich», erinnerte sich  Eva Herzigová. 

 

(fest/Cover Media)


Artikel-Empfehlungen:
Eva Herzigova: Ihr dritter Sohn ist endlich da30.Apr 08:19 Uhr
Eva Herzigova: Ihr dritter Sohn ist endlich da
Eva Herzigová: Neues 'Prada'-Gesicht20.Dez 15:40 Uhr
Eva Herzigová: Neues 'Prada'-Gesicht
7.Mai 14:41 Uhr
Eva Herzigová: «Lebt eure Träume»
Eva Herzigova schwärmt vom Revival25.Nov 14:14 Uhr
Eva Herzigova schwärmt vom Revival