FASHION
Anzeige
Eine Auszeit vom Training für David Gandy

Dienstag, 3. März 2015 / 14:16 Uhr
aktualisiert: 14:47 Uhr

Model David Gandy (35) absolviert zwar regelmässig sein Workout-Programm, doch gönnt er sich auch mal Auszeiten.

Der Schöne gönnt sich auch mal eine Auszeit vom Training.

Der attraktive Brite lässt die Frauenherzen mit seinem markanten Gesicht, den stahlblauen Augen und natürlich dem durchtrainierten Körper höher schlagen. Seinem Aussehen verdankt David auch Kampagnen für Labels wie Dolce & Gabbana und Marks & Spencer, mit dem er eine Unterwäschekollektion auf den Markt gebracht hat.

Das Model arbeitet hart für seine Figur, doch gönnt er sich ab und an auch mal eine Auszeit: «Natürlich [habe ich Genusstage]», lächelte er im Interview mit dem 'Red'-Magazin. Zum Grossteil aber bleibt David konsequent beim Training - und das ganz ohne Modellook: «Im Fitnessstudio gibt es so viele Leute im kompletten Outfit, die aber keine Ahnung haben. Und dann gibt es die im Gammel-Look, die sehr hart trainieren. Im Endeffekt bin ich das.»

Weiterhin erklärte der Star, dass er nicht als Person in die Geschichte eingehen will, die regelmässig ihre Hosen fallen lässt. Seiner Meinung nach sind Models ebenso populär und intelligent wie Banker und das beweist er mit seinen zahlreichen Projekten.

David Backham oder David Gandy

Gandy ist aber nicht der einzige Brite, der seinen trainierten Körper in Unterwäsche zur Schau stellt. Immer wieder ziehen die Leute Vergleiche zwischen ihm und dem ehemaligen Fussballprofi David Beckham (39). Zwischen den beiden herrscht aber kein Konkurrenzkampf und David findet, dass seine Landsleute froh sein sollten, dass zwei Briten «die Welt übernehmen».

Das Model ist stolz auf seine britischen Wurzeln und wünschte, dass er die englischen Firmen mehr unterstützen könnte. «Wir sind schrecklich darin, in unsere eigenen Firmen zu investieren. Ich finde es traurig, dass die Hälfte der Firmen in der Savile Row nicht in britischen Händen sind. Wenn ich eine kleine britische Firma sehe, an die ich glaube, dann befinde ich mich in der privilegierten Position, ihr eine Chance zu geben. London ist ein aussergewöhnlicher Ort und wir sollten stolz auf unsere grossen Labels sein. Ich bin stolz darauf, dass ich hier bin. Ich gehöre zu Grossbritannien», schwärmte David Gandy von seiner Heimat.

(nir/Cover Media)


Artikel-Empfehlungen:
David Gandy: Ich will bei allem mitmischen9.Jan 14:27 Uhr
David Gandy: Ich will bei allem mitmischen
David Gandy: Der Wäsche-Weihnachtsmann31.Okt 21:03 Uhr
David Gandy: Der Wäsche-Weihnachtsmann