FASHION
Anzeige
Alberta Ferretti lehnte erstes 'Macy's'-Angebot ab

Freitag, 23. März 2012 / 15:44 Uhr

Modeschöpferin Alberta Ferretti sollte schon vor Jahren eine Kapsel-kollektion für 'Macy's' entwerfen, nahm das Angebot jedoch nicht an.

Einige Jahre nach der ersten Anfrage sagte die Mödeschöpferin zu.

Alberta Ferretti ist froh, dass die Kapsel-kollektion mit 'Macy's' nun doch zustande kam, nachdem sie ein erstes Angebot der Kaufhauses ablehnte. Der italienische Designerin kreierte für die US-amerikanische Kaufhauskette 'Macy's' eine Sonderkollektion, die im kommenden Monat zum Verkauf bereit steht. 'Macy's' veröffentlichte bereits erste Fotos der Kreationen, zu denen knallig bunte Abendkleider, einfache Strickkleidung und hübsch gemusterte Tageskleider zählen.

Die Modemacherin verriet in einem Interview auf 'Stylelist.com', dass sie das erste Angebot einer Zusammenarbeit von 'Macy's' ablehnte, nun aber froh sei, dass die Kollektion dennoch zustande kam: «Sie haben schon vor Jahren Kontakt wegen einer Kapsel-kollektion zu mir aufgenommen. Aber es war damals einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt für mich. Jetzt, wo der richtige Zeitpunkt gekommen ist, bin ich froh eine Kollektion für sie zu entwerfen. Vor allem, weil es sich um 'Macy's' handelt - ein Megakaufhaus, das modisch interessierte Frauen weltweit anspricht. Erstmalig in der Geschichte von 'Macy's wird eine Kollektion - meine Kollektion - nicht ausschliesslich in Amerika, sondern auf der ganzen Welt verkauft», erklärte sie.

Auch Karl Lagerfeld und Giambattista Valli entwarfen bereits Kapsel-kollektionen für die Kaufhauskette. Ferretti beobachtete schon immer interessiert die Ergebnisse einer solchen Zusammenarbeit: «Ich fand Gemeinschaftsprojekte zwischen talentierten Personen, die andere herausfordern, schon immer sehr interessant - sei es in der Musik, in der Kunst, im Kino oder in Fashion. Oft entstehen die besten Ideen aus eben dieser Fusion von zwei Partnern. Im letzten Jahr habe ich mit Emma Watson eine Mini-Kollektion entworfen, die aus Teilen aus vollständig umweltfreundlichen Materialien bestand. Die Zusammenarbeit mit einer jungen Frau wie Emma war sehr interessant für mich, sie ist so klug und wissbegierig», berichtete Alberta Ferretti.

(laz/Cover Media)


Artikel-Empfehlungen:

Alberta Ferretti: Ich mache beinahe Couture2.Jul 18:52 Uhr
Alberta Ferretti: Ich mache beinahe Couture
Alberta Ferretti entwirft Sonnenbrillen14.Feb 21:56 Uhr
Alberta Ferretti entwirft Sonnenbrillen
Alberta Ferretti eröffnet Mailänder Modewoche22.Sep 15:13 Uhr
Alberta Ferretti eröffnet Mailänder Modewoche
Emma Watson designt für Alberta Ferretti7.Mrz 06:30 Uhr
Emma Watson designt für Alberta Ferretti